HGK Davos oder Schön-Klinik Berchtesgadener Land

Der folgende Vergleich hinkt vielleicht ein wenig, weil die Angaben zu Davos veraltet sind und die Klinik vor fünf Jahren insolvent war, aber interessant könnte es dennoch sein.
Die Frage hinter diesem Vergleich ist die: Welche Klinik ist die bessere Wahl? Meine rein persönlichen und subjektiven Angaben stellen zwar kein absolutes Ergebnis dar, können aber ein grobe Richtung geben.

Die Klinik

Zimmer – die Ausstattung (alte Zimmer ohne Renovierung) – Davos : Schönau – 4 : 1
Davos: Jedes Zimmer mit Balkon, modernes Bad mit Fußbodenheizung, bequeme Betten, Anruf auf Telefon möglich
Schönau: Fernseher

Übersichtlichkeit – Erreichbarkeit der Therapien – Davos : Schönau – 0 : 1
Davos: Farbleitsystem auf mehreren Ebenen und Gebäuden
Schönau: Ebenerdig

Kantine – Angebot, Ambiente – Davos : Schönau – 1 : 1
Davos: teilweise runde Tische, gutes Angebot
Schönau: sehr groß und unruhig, meist sehr gutes Angebot

Angebote an Therapien – Davos : Schönau – 1 : 5
Davos: Lückenhaft und sehr spärlich, MTT
Schönau: Atemgymnastik, Stretching, Massagen, Wärmepackungen, MTT

MTT – Davos : Schönau – 0 : 2
Davos: kaum Geräte
Schönau: viele Geräte, Therapeuten und traumhafte Aussicht

Schulungen – Davos : Schönau – 3 : 1
Davos: Viele Schulungen pro Woche, Unterlagen, Einzeltermine Inhalation
Schönau: Ein bis zwei Schulungen pro Woche

Ärztliche Versorgung – Davos : Schönau – 0 : 1
Davos: drei Ärzte, einer davon deutschsprachig
Schönau: junge deutsche Ärzte

Ärztliche Untersuchungen – Davos : Schönau – 4 : 1
Davos: Lunge, Haut, Nase, Allergien
Schönau: Lunge

Ärztliche Beurteilung – Davos : Schönau – 0 : 1
Davos: Was wollen Sie hier?
Schönau: Toll, dann können Sie sich auf die Anwendungen konzentrieren.

Umgebung – Erreichbarkeit der Klinik – Davos : Schönau – 1 : 1
Davos: problemlos erreichbar, Davos unpersönlich und eher dreckig (Abgase)
Schönau: rel. steiler Anstieg, Ort sauber mit vielen Wandermöglichkeiten

Parkplätze – Davos : Schönau – 2 : 0
Davos: Parkhaus und oberirdisch
Schönau: sehr enges Parkhaus, ca. 20 Plätze (ab September mehr) 10 Minuten entfernt

Umgebung – Mobilität – Davos : Schönau – 2 : 0
Davos: Bus und Zug frei, Vergünstigungen für Bahnen
Schönau: Bus frei aber mit sehr lückenhaftem Fahrplan

Verlängerungsmöglichkeit – Davos : Schönau – 0 : 0
Davos: Zufall
Schönau: Zufall

Preisniveau – Davos : Schönau – 0 : 1
Davos: etwa doppelt so teuer
Schönau: normal

Verfügbarkeit (aktuell) – Davos : Schönau – 0 : 2
Davos: AHB mit Wartezeit, DRV momentan nicht mehr möglich
Schönau: AHB sofort, DRV ca. 3 Monate

Ergebnis – Davos : Schönau – 18 : 18

Ein interessantes Ergebnis, das im Prinzip unentschieden ausgeht. Die Schön-Klinik punktet ganz eindeutig bei den therapeutischen Maßnahmen. Dort ist Davos ein Totalausfall. Umgekehrt verhält es sich bei den Zimmern und den ärztlichen Untersuchungen, da punktet Davos.

Davos punktet darüber hinaus mit seiner Lage auf 1600 Metern Höhe, dem See und seiner allergenarmen Luft, die allerdings durch den Stadtabgase sehr getrübt wird. D.h. der Ort selbst sollte gemieden werden. Schönau punktet dagegen mit der traumhaften Umgebung und sauberer Luft.

Darüber hinaus gibt es weitere Kriterien, die in Abhängigkeit der Lungenerkrankung zu sehen sind. Bei Asthma ist Davos ideal. Bei COPD eher Schönau. Bei LTX usw. wahrscheinlich auch eher Schönau.

Aber egal, auch wenn das Ergebnis mit z.B. 25 : 15 für Davos geendet hätte, was nützt das, wenn die Verantwortlichen in Davos nicht mehr willig sind, deutsche Patienten in bisher gewohnt großem Ausmaß aufzunehmen. Die HGK-Davos hat den Vertrag mit der DRV gekündigt, so dass es momentan keine Möglichkeit mehr für eine Aufnahme gibt. Diese pampige Reaktion aus Davos ist wahrscheinlich auch Aufgrund der berechtigten Beschwerden abgelehnter Patienten zustande gekommen, die noch nicht einmal über diesen Zustand informiert wurden. Ob die Leute dort wieder zu Vernunft kommen, bleibt abzuwarten. Bis dahin bleibt allen DRV Lungenpatienten, die auf die klare Luft im Hochgebirge angewiesen sind, nur übrig, sich für die Schön-Klinik BGL zu entscheiden. Für Erwachsene gibt es momentan keine Alternative zu Schönau (oder Bad Reichenhall).

Dumm war in beiden Fällen, dass ich zu Zeiten jeweils dort war (Oktober und September), in denen es mir relativ gut ging. In Davos wollte man damals wissen, warum ich denn überhaupt dort sei und hatte wenig Verständnis für die Situation, ganz im Gegenteil zu Schönau.

Interessant ist jedenfalls, dass bereits nach drei Tagen Schönau die Lungenfunktionswerte besser und konstanter waren, als jemals zuvor.

Wer dazu aber Probleme mit der Haut hat und unter verschiedenen Allergien leidet, die ebenfalls untersucht werden sollten, muss in diesem Fall z.B. auf Borkum ausweichen. Ist Borkum das bessere Schönau?

Gerade weil Asthma vor allem auch mit Allergien zu tun hat, ist es umso unverständlicher, dass es in Schönau keine Abteilung oder zumindest einen Spezialisten für Dermatologie und Allergologie gibt. Seinen Schwerpunkt nur auf VCD zu legen, ist nicht genug und etwas schwach. Hier sollte dringend nachgebessert werden.

Man könnte also folgendes Fazit ziehen:
Wer als Rentner viel Zeit hat und flexibel ist, wählt Davos. Ein normaler Arbeitnehmer, der den Aufenthalt genießen möchte, wählt Schönau. Der typische Allergiker, der noch arbeitet, geht evtl. besser gleich nach Borkum.

 
 

Die Größe (Anzahl der Patienten/Betten) war vergleichbar. In Davos gab es ursprünglich ca. 350 Betten, die nach der Insolvenz um ca. 50% gekürzt wurden. Somit ist die Begründung vom April 2018, dass durch aktuelle Renovierungen Zimmer wegfallen als unsinnig anzusehen, denn wo ist der Rest geblieben? Wahrscheinlich ist es momentan so, dass ca. 160 Betten für Schweizer und ca. 10 Betten für Deutsche zur Verfügung stehen.
In Schönau stehen ca. 300 Betten zur Verfügung, wobei es auch hier laufende Renovierungen gibt, die teilweise zu Beeinträchtigungen führen. Hinzu kommen bis zu 100 ambulante Patienten.
(Alle Angaben ohne Gewähr)

Keine Kommentare

Erstelle einen Kommentar